audio data Systems

Unter dem Label audio data Systems werden die rechnergestützten Audio-Systeme der audio data vertrieben. Die Rundfunkautomatisation bildet inzwischen den Schwerpunkt der Aktivitäten. Das System ist stark an den Anforderungen der Benutzer orientiert, hier kommen unsere langjährigen Erfahrungen in der professionellen Audiotechnik voll zum Tragen.

  • Eine leistungsfähige SQL-Datenbank als Kern des Systems.
  • Drei verschiedene Schnittplätze über das einheitliche Datenbank-Interface voll in das System integriert.
  • Vielseitige OnAir-Workstations mit insgesamt zehn virtuellen Playern, acht davon mit Cartwall. Viel Informationen über den Systemstatus, wahlweise Zweischirmlösung. Anzeige von den Elementen zugeordneten Texten.
  • Regionalisierung in drei Versionen. Werbesplitting; Rahmenprogramm mit regionalen Einblendungen; vollständige Integration mehrerer Standorte im Live-Betrieb auf einem Player mit regionalisierten, während der Sendung produzierten Beiträgen und Live-Moderation.
  • Leicht zu handhabende Administrationstools zur Sendeplanung und Datenbankpflege. Übergreifende Sendeplanung für Verbünde mit mehreren Standorten zur Planung von gemeinsamen Sendungen.
  • Schnittstellen zur Integration in Verbünde. Datenaustausch, Fernsteuerung und Datenbank-Synchronisation.
  • Server für Datenbank und Audiodaten gut skalierbar. Von einer Standalone-Lösung auf der lokalen Festplatte über x86-Server mit RAID-Arrays bis hin zu Clustern oder Mainframes ist alles möglich.

Kommentare sind geschlossen